Image_BRIDGIT_Workshop
DIN
05.11.2014 Seite 12 0

Fazit der Konferenz "Standards: Your Innovation Bridge"

Brüssel, 30. Oktober 2014

  • Wie unterstützt Normung Innovation?
  • Wie kann Normung Wissen verbreiten?
  • Wie kann Normung den Marktzugang ermöglichen?
  • Wie kann Normung zum Erfolg von Horizon 2020 beitragen?

Innovation ist von entscheidender Bedeutung für die europäische Wettbewerbsfähigkeit. Eine Voraussetzung für Innovation sind Forschungsergebnisse, die es in marktfähige Produkte zu transferieren gilt. Normen und Standards ermöglichen diesen Transfer und werden zunehmend als Brücke zwischen Forschung, Innovation und Markt angesehen. Dieser Nutzen wurde nun erfolgreich der breiten Öffentlichkeit im Rahmen der europäischen Konferenz am 30. Oktober 2014 in Brüssel präsentiert. Über 370 Teilnehmer diskutierten über Normung und Standardisierung als ein effektives Verwertungsinstrument im Zusammenhang mit Innovationen. Anhand eindrucksvoller Beispiele wurde das erfolgreiche Zusammenwirken zwischen Forschung und Normung gezeigt. Neben der Konferenz stellten in einer Ausstellung 27 europäische Forschungsprojekte die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Normung vor.

Die Keynote wurde von Christian Reinaudo, CEO von Agfa-Gevart, gehalten, der anhand des Beispiels bildgebender Verfahren in der Medizin Normungsbedarf aufzeigte, um Märkte zu öffnen. Die Europäische Kommission war durch Clara de la Torre vertreten, Direktor Key Enabling Technologies des DG Forschung und Innovation, die die wachsende Bedeutung der Normung in Horizon 2020 hervorhob. Die Generaldirektorin von CEN und CENELEC, Elena Santiago Cid, fasste die Konferenz schließlich mit den Worten „Wir sind davon überzeugt, dass Normung die Brücke zwischen der Forschung und dem Markt herstellen kann und dass die Normungsorganisationen äußert ambitioniert sind, diese Brücke herzustellen“ zusammen.

Der Großteil der Reden und Breakout-Sessions wurde aufgezeichnet und steht Ihnen unter http://www.livestream.com/innovationbridge zur Verfügung.

Die Konferenz fand im Rahmen des Projektes BRIDGIT – Bridging the Gap between Research and Standardization statt, an dem zehn europäische Normungsorganisationen beteiligt sind und das durch die Europäische Kommission und die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA) finanziert wird.

Kontakt

Dr. Stefan Heusinger