Weltkugel im All
Sergey Nivens - Fotolia
24.02.2015 105 0

Autonomic Future Internet

Das Autonomic Future Internet (AFI) bzw. das Autonome Internet der Zukunft basiert auf Kommunikationsnetzwerken, die sich durch eine hohe Flexibilität, Elastizität und schließlich Autonomie auszeichnen.

Um diese Funktionalitäten sicherzustellen, müssen grundlegende Fähigkeiten wie Selbstkonfiguration, Selbstorganisation bis hin zur eigenen Fehlerdiagnose und –beseitigung in das Netzwerk integriert werden, um die Notwendigkeit des Eingreifens des Menschen zu minimieren.

Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle, ob das Netzwerk kabelgebunden oder mobil ist bzw. ob Menschen, Dinge, Sensoren oder Services miteinander kommunizieren. Um das Autonomic Future Internet Realität werden zu lassen, bedarf es zunächst grundlegender Empfehlungen/Spezifikationen für alle Beteiligten. Aus diesem Grund ist geplant, ein Forum aufzusetzen, welches mit den bereits existierenden transnationalen Normungsaktivitäten bspw. bei ETSI, ITU oder ECMA zusammenarbeitet und gleichzeitig vorrangig nationale Empfehlungen erarbeitet, die der deutschen Industrie helfen soll, das Autonomic Future Internet zu implementieren. Ziel ist es letztlich, durch das Forum Innovationen und neue Geschäftsmodelle zu fördern, die wiederum Neugründungen und damit Arbeitsplätze schaffen sollen. Im Detail könnten bspw. folgende Aspekte in den zu erarbeitenden Empfehlungen betrachtet werden:

  • Innovative Geschäftsmodelle für ISVs (Independent Software Vendors), Telekommunikationsunternehmen und Zulieferer der Telekommunikationsbranche
  • Implementierungshilfen für Spezifikationen zu AMC (Autonomic Management & Control of Networks and Services), SDN (Software-Defined Networking) und NFV (Network Functions Virtualization)
  • Empfehlungen zur Nutzung der Future Internet Experimental Facilities der EC-FIRE für Proof-of-Concepts
  • Anforderungen der Smart Cities
  • Initiierung von Standards für die Integration autonomer Technologien in cyber-physische-Systeme

Wenn auch Sie Interesse daran haben, sich an diesem Thema aktiv zu beteiligen, so würden wir uns über eine kurze Nachricht freuen.

Kontakt

Dr. Stefan Heusinger