Smart Home
Christos Georghiou - Fotolia
29.07.2015 Publikation 170 0

VDE-Positionspapier – Intelligente Heimvernetzung

"Intelligente Heimvernetzung – Komfort – Sicherheit – Energieeffizienz – Selbstbestimmung"

Während sich Kosten und Nutzen beim Einbau eines Systems aus der Palette „Smart Home“, „AAL“, „Smart Meter – Energieeffizienz“ und „Konsumerelektronik/IKT“ ggf. nicht rechnet, kann eine Verbindung von zwei oder mehreren Systemen interessant sein. Voraussetzung dafür ist eine Systemlösung, die interoperabel funktioniert.

Da die oben genannten Systeme von unterschiedlichen Branchen entwickelt werden, die oft nicht in engem Kontakt stehen, ist diese Interoperabilität i. a. nicht sichergestellt. Hier möchte der VDE gemeinsam mit allen beteiligten Kreisen darüber nachdenken, was getan werden kann, um die Verbreitung der Systeme zu fördern. Wir wollen damit Vorteile für die Nutzer und die beteiligten Unternehmen schaffen.

Das VDE-Positionspapier soll u. a. dazu dienen, mit interessierten Verbänden, Unternehmen sowie zuständigen Ministerien und Behörden in einen Dialog zu treten.

Kontakt

Janina Laurila-Dürsch

Das könnte Sie auch interessieren