E DIN EN 60115-2-10:2020-11

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

Festwiderstände zur Verwendung in Geräten der Elektronik -

Teil 2-10: Vordruck für Bauartspezifikation: Niedrig belastbare Schichtwiderstände mit Drahtanschlüssen für allgemeine Geräte der Elektronik, Klassifizierungsstufe G (IEC 40/2727/CD:2019); Text Deutsch und Englisch

Kurzdarstellung

Dieser Teil von IEC 60115-2 gilt für den Entwurf von Bauartspezifikationen für nach Stufe G klassifizierte niedrig belastbare Schichtwiderstände mit Drahtanschlüssen die in IEC 60115-1:2020, 3.4 für allgemeine Geräte der Elektronik definiert sind und typischerweise unter milden oder gemäßigten Umgebungsbedingungen betrieben werden, bei denen die Hauptanforderung in ihrer Funktionstüchtigkeit besteht. Beispiele für Stufe G beinhalten Verbraucherprodukte und Anwenderanschlüsse für Telekommunikation.
Diese Bauartspezifikation basiert auf dem Vordruck für Bauartspezifikation IEC 60115-2-10:202X.
Diese Bauartspezifikation legt Prüfpläne und Leistungsanforderungen fest, die die Qualitätsbewertung der Widerstände erlaubt, die hier nach in IEC 60115-1:2020, Anhang Q beschriebenen Qualitätsbewertungsverfahren behandelt werden.
Das Dokument wurde gegenüber der vorhergehender Ausgabe grundlegend überarbeitet. Nachfolgende Änderungen sind eingeflossen:
- verwendet die Produktklassifizierung auf Grundlage der in der Fachgrundspezifikation IEC 60115-1:2020 definierten Anwendungsanforderungen;
- erlaubt die Spezifikation zusätzlicher Anforderungen an die Maße im Hinblick auf die Exzentrizität von Anschlusskabeln und die Umhüllung, die sich auf die Kabel erstreckt;
- bietet eine Tabellendarstellung von Widerstandsbereichen im Verhältnis zum Temperaturkoeffizienten und der Grenzabweichung;
- unterstützt die Lötbarkeitsprüfung für sowohl herkömmliches verbleites Löten als auch modernes bleifreies Löten, je nach Anforderung;
- führt eine Prüfung zur Widerstandsfähigkeit des Prüflings gegenüber elektrostatischer Entladung ein;
- führt eine Prüfung zur Beständigkeit des Prüflings gegenüber Lösemitteln ein;
- führt eine Prüfung zur Entflammbarkeit des Prüflings ein;
- verwendet in Stabilitätsklassen gruppierte konsistente Stabilitätsanforderungen;
- liefert detaillierte visuelle Akzeptanzkriterien;
- beinhaltet die Anforderung für eine Sichtprüfung der Primär- und der umhüllenden Verpackung;
- liefert die korrelierten Prüfpläne für eine Bauartanerkennung und für die nachfolgende seitenweise Qualitäts-Konformitätsprüfung;
- verwendet Qualitätsbewertungsverfahren, die die Anforderung eines Null-Fehler-Ansatzes erfüllen, bei dem die Verwendung historischer Werte für annehmbare Qualitätsgrenzlage und die Erlaubnis nicht konformer Prüflinge in Prüfgruppen ausgelassen werden;
- sorgt für den Einschluss spezifischer Sichtabnahmekriterien, die zusätzlich zu den in Anhang B der Rahmenspezifikation IEC 60115-2:202X gegebenen angewendet werden;
- bietet die optionale Abdeckung von 0-Widerständen (Rangierkabel) innerhalb des Anwendungsbereichs des Bauartspezifikationsentwurfs;
- darüber hinaus nutzt es eine neue Dokumentstruktur, für die in Anhang X Übergangsleitlinien bereitgestellt werden.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN IEC 60115-2-1:1987-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) verwendet die Produktklassifizierung auf Grundlage der in der Fachgrundspezifikation IEC 60115-1:2020 definierten Anwendungsanforderungen;
b) erlaubt die Spezifikation zusätzlicher Anforderungen an die Maße im Hinblick auf die Exzentrizität von Anschlusskabeln und die Umhüllung, die sich auf die Kabel erstreckt;
c) bietet eine Tabellendarstellung von Widerstandsbereichen im Verhältnis zum Temperaturkoeffizienten und der Grenzabweichung;
d) unterstützt die Lötbarkeitsprüfung für sowohl herkömmliches verbleites Löten als auch modernes bleifreies Löten, je nach Anforderung;
e) führt eine Prüfung zur Widerstandsfähigkeit des Prüflings gegenüber elektrostatischer Entladung ein;
f) führt eine Prüfung zur Beständigkeit des Prüflings gegenüber Lösemitteln ein;
g) führt eine Prüfung zur Entflammbarkeit des Prüflings ein;
h) verwendet in Stabilitätsklassen gruppierte konsistente Stabilitätsanforderungen;
i) liefert detaillierte visuelle Akzeptanzkriterien;
j) beinhaltet die Anforderung für eine Sichtprüfung der Primär- und der umhüllenden Verpackung;
k) liefert die korrelierten Prüfpläne für eine Bauartanerkennung und für die nachfolgende seitenweise Qualitäts-Konformitätsprüfung;
l) verwendet Qualitätsbewertungsverfahren, die die Anforderung eines Null-Fehler-Ansatzes erfüllen, bei dem die Verwendung historischer Werte für annehmbare Qualitätsgrenzlage und die Erlaubnis nicht konformer Prüflinge in Prüfgruppen ausgelassen werden;
m) sorgt für den Einschluss spezifischer Sichtabnahmekriterien, die zusätzlich zu den in Anhang B der Rahmenspezifikation IEC 60115-2:202X gegebenen angewendet werden;
n) bietet die optionale Abdeckung von 0-O-Widerständen (Rangierkabel) innerhalb des Anwendungsbereichs des Bauartspezifikationsentwurfs;
o) darüber hinaus nutzt es eine neue Dokumentstruktur, für die in Anhang X Übergangsleitlinien bereitgestellt werden.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.11.2020
Bereitstellungsdatum
23.10.2020
Einspruchsfrist
23.12.2020
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium
Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung