E DIN EN IEC 62541-6:2019-09

VDE-Illustration zum Thema Industry
VDE

OPC Unified Architecture -

Teil 6: Protokollabbildungen (IEC 65E/607/CDV:2018); Englische Fassung prEN IEC 62541-6:2018

Kurzdarstellung

Dieser Teil der Normenreihe IEC 62451 ist Teil der gesamten Normenreihe zur OPC Unified Architecture (vereinheitlichte Architektur der plattformunabhängigen Kommunikation) (OPC UA).
Open Platform Communications Unified Architecture (OPC UA) ist ein Standard für den Datenaustausch als plattformunabhängige, service-orientierte Architektur. Die Reihe DIN EN 62541 spezifiziert die OPC Unified Architecture (OPC UA). Dabei legen die Teile -1 bis -7 die Kernfähigkeiten von OPC UA fest. Diese Kernfähigkeiten definieren die Struktur des OPC Adressraums und die darauf arbeitenden Dienste. Dieser Teil der Normenreihe IEC 62541 legt das Informationsmodell der OPC Unified Architecture (vereinheitlichte Architektur der plattformunabhängigen Kommunikation) fest. Das Informationsmodell legt die genormten Knoten (en: Nodes) eines AdressRaums (en: AddressSpace ) eines Servers fest. Diese Knoten sind sowohl genormte Typen als auch genormte Instanzen, welche für Diagnostik oder als Eintrittspunkt zu serverspezifischen Knoten verwendet werden. Folglich legt das Informationsmodell den AdressRaum eines leeren OPC-UA-Servers fest. Es wird jedoch nicht erwartet, dass alle Server alle diese Knoten bereitstellen.
Zuständig ist das DKE/K 931 "Systemaspekte der Automatisierung" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 62541-6:2015-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Kodierungen:
- JSON-Kodierung für PubSub (nicht reversibel) hinzugefügt;
- JSON-Kodierung für Client/Server (reversibel) hinzugefügt;
- Unterstützung für optionale Felder in Strukturen hinzugefügt;
- Unterstützung für Verbindungen hinzugefügt;
b) Transportabbildungen:
- sichere WebSocket-Verbindung - WSS hinzugefügt;
- Unterstützung für Rückwärtskonnektivität hinzugefügt;
- Unterstützung für sitzungslosen Dienstaufruf in HTTPS hinzugefügt;
c) veralteter Transport (fehlende Unterstützung bei den meisten Plattformen):
- SOAP/HTTP mit WS-SecureConversation (alle Kodierungen);
d)Abbildung für JSON-Web-Tokens hinzugefügt;
e) Unterstützung für Verbindungen zum Schema NodeSet hinzugefügt;
f) Batchoperationen zum Hinzufügen/Löschen von Knoten im Schema KnotenEinrichtung hinzugefügt;
g) Unterstützung für mehrdimensionale Felder außerhalb von Varianten hinzugefügt;
h) binäre Darstellung für Dezimaldatentypen hinzugefügt;
i) Abbildung für einen OAuth2-Autorisierungsrahmen hinzugefügt.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.09.2019
Bereitstellungsdatum
09.2019
Einspruchsfrist
09.10.2019
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dr. Jens Gayko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

0v49.xrD15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-468

Referatsassistenz
Andrea Nattrodt
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

r4u8vr.4r__85u_QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-253

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung