E DIN VDE 0845-6-3 (VDE 0845-6-3):2018-09

Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE

Maßnahmen bei Beeinflussung von Telekommunikationsanlagen durch Starkstromanlagen -

Teil 3: Beeinflussung durch Wechselstrom-Bahnanlagen

Kurzdarstellung

Dieser Entwurf sieht vor, die bestehende Norm DIN VDE 0228-3 (VDE 0228-3):1988-09 zu überarbeiten und an den aktuellen Stand der Technik anzupassen und die Norm schließlich zu ersetzen. Hierbei wird auch im Rahmen der Umstrukturierung und Zusammenfassung des DIN/VDE-Normenwerks zu den Themen Überspannungs- und Beeinflussungsschutz von Telekommunikationsanlagen die bisherige VDE-Klassifikation VDE 0228 in VDE 0845 geändert.
Der Entwurf enthält Festlegungen zum Beeinflussungsschutz (Personen- und Sachschutz) von Telekommunikationssystemen und -anlagen gegenüber asymmetrische (Längs-)Spannungen und/oder Ströme, die von elektrischen Wechselstrom-Bahnanlagen mit der Frequenz 16,7 Hz oder ausnahmsweise 50 Hz, die die Schiene als Rückleiter benutzen, durch induktive oder ohmsche Kopplung induziert werden. Hierbei gehören Oberleitungen, Bahnstromleitungen und Kraft- und Unterwerke der Bahn zu den betrachteten Bahnanlagen. Einflussgrößen sind die Fahrströme von Zügen, Kurzschlussströme in den Bahnanlagen, ggf. Doppelerdschlusssysteme, Gegeninduktivitäten, der spezifische Widerstand des Erdbodens. Der Entwurf knüpft an die Norm DIN VDE 0845-6-1 (VDE 0845-6-1) an, die die Grundlagen, die entsprechenden Mess- und Berechnungsverfahren sowie die Grenzwerte beschreibt bzw. spezifiziert, und ergänzt die zusätzlichen spezifischen Festlegungen für den Beeinflussungsschutz gegen induzierte Spannungen aus Wechselstrom-Bahnstromanlagen. Ferner nimmt der Entwurf Bezug auf entsprechende Technische Empfehlungen der Schiedsstelle für Beeinflussungsfragen (SfB). Somit genügt es, sich auf eine Behandlung der spezifischen Fragen und Eigenheiten von Bahnstromanlagen zu beschränken und ansonsten auf die entsprechenden Abschnitte der DIN VDE 0845-6-1 (VDE 0845-6-1) zu verweisen. Jedoch wird die Tabelle der Grenzwerte für Personengefährdung und Sachschäden bei induktiver und ohmscher Kopplung wegen ihrer besonderen Bedeutung (aus DIN VDE 0845-6-1 (VDE 0845-6-1)) wiederholt. Der Entwurf enthält die Festlegungen für die Berechnung der Beeinflussungsgrößen durch Verweisung auf die DIN VDE 0845-6-1 (VDE 0845-6-1). Bei den Berechnungen sind auch Reduktionsfaktoren zu beachten, die sich durch die Schienen, benachbarte Erdseile, benachbarte Leiter u. a. ergeben können.
Dieser Entwurf enthält auch Festlegungen darüber, ob eine Prüfung auf etwaige Beeinflussungsmöglichkeiten erforderlich ist. Für den Fall, dass Abhilfemaßnahmen ergriffen werden müssen, werden solche beschrieben, die gegenüber Wechselstrom-Bahnstromanlagen ergriffen werden können, während für Abhilfemaßnahmen, die gegenüber Telekommunikationssystemen und -anlagen ergriffen werden können, wieder auf DIN VDE 0845-6-1 (VDE 0845-6-1) verwiesen wird.
Schließlich enthält der Entwurf Darstellungen der elektrischen und magnetischen Felder von Bahnanlagen unterschiedlicher Spannungsebenen.
Zuständig ist das DKE/UK 767.6 "Schutz von Einrichtungen der Informationstechnik gegen Überspannungen und niederfrequente Felder" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN VDE 0228-3 (VDE 0228-3):1988-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Änderung der Nummer der Norm, da entsprechend einem diesbezüglichen Beschluss des zuständigen UK 767.6 die Normen der Reihe DIN VDE 0228 (VDE 0228) zum Beeinflussungsschutz und der Reihe DIN VDE 0845 (VDE 0845) zum Überspannungsschutz von Einrichtungen der Informationstechnik (ITE) zukünftig in der Reihe DIN VDE 0845 (VDE 0845) zusammengefasst werden;
b) Anpassung der Norm an den Stand der Technik;
c) der Erwartungsfaktor w wird direkt mit dem Kurzschlussstrom angesetzt und nicht mehr als eigener Term in der Gleichung unter 6.2.1.2 geführt;
d) Hinzufügung von Abschnitt 8.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.09.2018
Bereitstellungsdatum
09.2018
Einspruchsfrist
03.12.2018
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Kai Jagielski
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

1rz.0rxzv291zQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-351

Referatsassistenz
Regine Kornetzky
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

8vxz4v.1584v_E1DQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-358

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung