DIN EN 61674:2015-11

Standards
putilov_denis / Fotolia

Medizinische elektrische Geräte -

Dosimeter mit Ionisationskammern und/oder Halbleiterdetektoren für den Einsatz an diagnostischen Röntgeneinrichtungen (IEC 61674:2012); Deutsche Fassung EN 61674:2013

Kurzdarstellung

Die Internationale Norm wurde im IEC/SC 62C "Einrichtungen für Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Dosimetrie" erstellt. Diese Norm legt Anforderungen an die Leistungsmerkmale und einige damit verbundene konstruktive Anforderungen an Diagnostikdosimeter fest, die vorgesehen sind für die Messung von Luftkerma, Kerma-Längen-Produkt oder Luftkermaleistung in Photonen-Strahlungsfeldern, die in der Radiographie, einschließlich Mammographie, Durchleuchtung und Computertomographie_(CT), bei Röntgenröhrenspannungen von nicht mehr als 150_kV verwendet werden. Die Anforderungen an die Genauigkeit von Diagnostikdosimetern in dieser Norm haben grundsätzliche Bedeutung für die Einhaltung der Forderung nach geringster Patientendosis bei ausreichender Bildqualität von diagnostischen Röntgeneinrichtungen, insbesondere nach §_16 Röntgenverordnung_(RöV) in Deutschland. Diese Norm befasst sich nicht mit den Sicherheitsaspekten von Dosimetern. Die Diagnostikdosimeter, für die diese Norm gilt, sind nicht für die Verwendung im physischen Kontakt mit dem Patienten vorgesehen. Die für sie geltenden Anforderungen an die elektrische Sicherheit sind in IEC_61010-1 enthalten. Für die vorliegende Norm ist der NA 080-00-11 GA NAR/DKE Gemeinschaftsarbeitsausschuss "Dosimetrie" des Normenausschusses Radiologie_(NAR) bei DIN_Deutsches Institut für Normung e. V. in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft und der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik in DIN_und VDE_und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V._(DGN), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik e. V._(DGMP) und der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie e. V. (DEGRO) zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61674:2005-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anforderungen an Dosimeter, die zur Dosismessung an Mammographieeinrichtungen eingesetzt werden, wurden ergänzt;
b) Anpassung von Begriffsdefinitionen an den Stand der Technik;
c) Verzicht auf Anforderungen an die relative Eigenabweichung von Dosimetern.

Beziehungen

Ersatz für:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.11.2005 Historisch
DIN EN 61674:2005-11
Medizinische elektrische Geräte - Dosimeter mit Ionisationskammern und/oder Halbleiterdetektoren für den Einsatz an diagnostischen Röntgeneinrichtungen (IEC 61674:1997 + A1:2002); Deutsche Fassung EN 61674:1997 + A1:2002

Enthält:

Standards
putilov_denis / Fotolia
29.11.2012 Aktuell
IEC 61674:2012-11
Medizinische elektrische Geräte - Dosimeter mit Ionisationskammern und/oder Halbleiterdetektoren für den Einsatz an diagnostischen Röntgeneinrichtungen
Standards
putilov_denis / Fotolia
22.02.2013 Aktuell
EN 61674:2013-02
Medizinische elektrische Geräte - Dosimeter mit Ionisationskammern und/oder Halbleiterdetektoren für den Einsatz an diagnostischen Röntgeneinrichtungen

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.11.2015
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referatsassistenz
Nicole Winkelmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

4zt52v.Bz41v23r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-326

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung