DIN EN 60243-3 (VDE 0303-23):2014-09

Studentin im Chemielabor
kasto / Fotolia

Elektrische Durchschlagfestigkeit von isolierenden Werkstoffen -

Prüfverfahren - Teil 3: Zusätzliche Festlegungen für 1,2/50 µs Stoßspannungsprüfungen (IEC 60243-3:2013); Deutsche Fassung EN 60243-3:2014

Kurzdarstellung

Bei der Durchführung von Blitzstoßspannungsprüfungen zur Bestimmung der elektrischen Durchschlagfestigkeit fester Isolierstoffe bei Stoßspannungsbeanspruchung sind unterschiedliche Aspekte zu beachten. Hochspannungs-Isoliersysteme können transienten Spannungsbeanspruchungen ausgesetzt sein, die z. B. durch Blitzeinschläge in der Nähe verursacht werden. Das trifft insbesondere auf Geräte wie Transformatoren und Schaltgeräte zu, die für die Energieübertragung und -verteilung eingesetzt werden. Die Fähigkeit der in diesen Geräten eingesetzten Isolierstoffe, solchen transienten Beanspruchungen standzuhalten, ist für deren Zuverlässigkeit wichtig.
Durch Blitze verursachte transiente Spannungen können positive oder negative Polarität haben. In einem symmetrischen Feld zwischen gleichen Elektroden hat die Polarität keinen Einfluss auf die Durchschlagfestigkeit. Bei ungleichen Elektroden kann jedoch ein beachtlicher Polaritätseinfluss vorhanden sein. Wenn ungleiche Elektroden verwendet werden, mit denen der Prüfer keine Erfahrungen oder Vorkenntnisse hat, wird empfohlen, vergleichende Prüfungen mit beiden Polaritäten durchzuführen.
Aufgrund der sehr kurzen Dauer der Beanspruchung werden bei den meisten Werkstoffen die dielektrische Erwärmung, andere thermische Effekte und der Einfluss injizierter Raumladungen auf das Prüfergebnis herabgesetzt sein. Folglich ergeben sich bei Stoßspannungsprüfungen üblicherweise höhere Werte der Durchschlagspannung als bei der Kurzzeit-Wechselspannungs-Prüfung. Aus dem Vergleich zwischen der Stoßspannungs-Durchschlagfestigkeit mit Werten aus länger dauernden Prüfungen können Schlussfolgerungen auf die Versagensart gezogen werden.
Die vorliegende Norm DIN EN 60243-3 (VDE 0303-23) enthält zusätzliche Festlegungen zu den in DIN EN 60243-1:2014 beschriebenen Bedingungen zur Bestimmung der elektrischen Durchschlagfestigkeit fester Isolierstoffe bei Stoßspannungsbeanspruchung (1,2/50 µs).

Zuständig ist das DKE/K 183 "Bewertung und Qualifizierung von elektrischen Isolierstoffen und Isoliersystemen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60243-3 (VDE 0303-23):2002-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die normativen Verweisungen wurden auf den aktuellen Stand gebracht;
b) der Abschnitt 3 "Begriffe" wurde ergänzt;
c) der Abschnitt 11 "Durchschlagkriterien" wurde aktualisiert;
d) der Abschnitt 13 "Prüfbericht" wurde aktualisiert.

Beziehungen

Ersatz für:

Studentin im Chemielabor
kasto / Fotolia
01.08.2002 Historisch
DIN EN 60243-3 (VDE 0303-23):2002-08
Elektrische Durchschlagfestigkeit von isolierenden Werkstoffen - Prüfverfahren - Teil 3: Zusätzliche Festlegungen für Stoßspannungsprüfungen (1,2/50 µs) (IEC 60243-3:2001); Deutsche Fassung EN 60243-3:2001

Enthält:

Studentin im Chemielabor
kasto / Fotolia
21.02.2014 Aktuell
EN 60243-3:2014-02
Elektrische Durchschlagfestigkeit von isolierenden Werkstoffen - Prüfverfahren - Teil 3: Zusätzliche Festlegungen für 1,2/50 µs Stoßspannungsprüfungen
Studentin im Chemielabor
kasto / Fotolia
26.11.2013 Aktuell
IEC 60243-3:2013-11
Elektrische Durchschlagfestigkeit von isolierenden Werkstoffen - Prüfverfahren - Teil 3: Zusätzliche Festlegungen für 1,2/50 µs Stoßspannungsprüfungen

Entwurf war:

Studentin im Chemielabor
kasto / Fotolia
01.10.2013 Historisch
E DIN EN 60243-3 (VDE 0303-23):2013-10
Elektrische Durchschlagfestigkeit von isolierenden Werkstoffen - Prüfverfahren - Teil 3: Zusätzliche Festlegungen für 1,2/50 µs Stoßspannungsprüfungen (IEC 112/246/CDV:2013); Deutsche Fassung FprEN 60243-3:2013

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.09.2014
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Elena Rongen
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

v2v4r.854xv4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-429

Referatsassistenz
Elena Rongen
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

v2v4r.854xv4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-429

Themen

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung