E DIN EN 61215 (VDE 0126-31):2012-07

Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia

Terrestrische kristalline Silizium-

Photovoltaik-(PV-)Module - Bauarteignung und Bauartzulassung (IEC 82/684/CD:2011)

Kurzdarstellung

Diese Internationale Norm legt die IEC-Anforderungen für die Bauarteignung und Bauartzulassung terrestrischer photovoltaischer Module fest, die für den Langzeitbetrieb in gemäßigten Freiluftklimaten nach IEC 60721-2-1 geeignet sind. Sie gilt nur für Bauarten mit kristallinem Silizium. Eine Norm für Dünnschichtmodule wurde als IEC 61646 veröffentlicht.
Diese Norm gilt nicht für PV-Module, die mit konzentriertem Sonnenlicht betrieben werden, sie darf aber für schwach konzentrierende Module (ein- bis dreifache Sonneneinstrahlung) für diffuses Licht angewendet werden kann. Bei schwach konzentrierenden Modulen müssen alle Prüfungen mit Strom-, Spannungs- und Leistungspegeln durchgeführt werden, die bei der Bemessungskonzentration zu erwarten sind.
Der Zweck der festgelegten Prüffolgen ist die Bestimmung der elektrischen und temperaturbezogenen Kenngrößen des PV-Moduls sowie der Nachweis, im Rahmen eines vertretbaren Kosten- und Zeitaufwandes, dass das Modul geeignet ist, längere Zeit den im Anwendungsbereich beschriebenen Klimaten standzuhalten. Die tatsächliche Lebenserwartung der so als geeignet bezeichneten PV-Module wird von ihrer Bauart, der Umgebung und den Bedingungen abhängen, unter denen sie betrieben werden.
Zuständig ist das DKE/K 373 "Photovoltaische Solarenergie-Systeme" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61215 (VDE 0126-31):2006-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) die höchste Leistung bei STC ist zu einem Annahme-/Ablehnungskriterium erhoben worden;
b) ergänzende Hinweise zu Wiederholungsprüfungen;
c) vollständige Änderung der Hot-Spot-Prüfung;
d) Überarbeitung der anderen Prüfungen mit dem Ziel der Harmonisierung mit den Änderungen in IEC 61646;
e) Streichung des Messverfahrens zur Messung des Temperaturkoeffizienten und Verweisung auf IEC 60891;
f) Umbenennung von NOCT in NMOT und Verweisung auf IEC 61853 2 für das Prüfverfahren;
g) Neuverfassung der Prüfung der Widerstandsfähigkeit der Anschlüsse und Aufnahme der Bewertung von Kabeln sowie Anschlusskästen.

Beziehungen

Ersatz für:

Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia
01.02.2006 Historisch
DIN EN 61215 (VDE 0126-31):2006-02
Terrestrische kristalline Silizium-Photovoltaik-(PV-) Module - Bauarteignung und Bauartzulassung (IEC 61215:2005); Deutsche Fassung EN 61215:2005

Enthält:

Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia
16.12.2011 Aktuell
82/684/CD:2011-12

Ersetzt bzw. ergänzt:

Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia
01.02.2006 Historisch
DIN EN 61215 (VDE 0126-31):2006-02
Terrestrische kristalline Silizium-Photovoltaik-(PV-) Module - Bauarteignung und Bauartzulassung (IEC 61215:2005); Deutsche Fassung EN 61215:2005

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.07.2012
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dominika Radacki
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

u53z4z1r.8rurt1zQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-249

Referatsassistenz
Monika Bergmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

354z1r.sv8x3r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-272

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung