Grünes Blatt mit einer Herzform auf einer Computer Schaltplatte
weerapat1003 - stock.adobe.com
15.10.2019 Kurzinformation

Demnächst neue Ökodesign-Verordnungen zur Ressourceneffizienz von Haushaltsgeräten

Verbraucher, Reparaturbetriebe und Recycler profitieren insbesondere bei Haushaltsgeräten wie Geschirrspülern, Waschmaschinen und Kühlgeräten von den steigenden Anforderungen in Bezug auf Reparierbarkeit.

Energieeffizienz und Materialeffizienz im Fokus

Fast alle technischen Produkte haben Auswirkungen auf die Umwelt. Das Ziel von Ökodesign ist es, diese Umweltbelastungen zu mindern. Deshalb werden Anforderungen der europäischen und nationalen Gesetzgebung an energieverbrauchsrelevante Produkte regelmäßig angepasst.

Kontakt

Frank Steinmüller

In Kürze werden neue EU-Ökodesign-Verordnungen erwartet, die Aspekte der Ressourceneffizienz von Geschirrspülern, Waschmaschinen, Wäschetrocknern und Kühlschränken abdecken werden. Weitere anstehende Regulierungen werden voraussichtilich die ressourceneffizienten Aspekte von Haushalsgeräten wie z. B. Staubsaugern, Backöfen, Kochfeldern und Dunstabzugshauben abdecken. Im Zuge dessen ist ebenfalls ein neuer Normungsauftrag für Geschirrspüler, Waschmaschinen und Waschtrockner in Vorbereitung. 

Auf der Plenarsitzung 2019 des Technischen Komitees CLC/TC59X wurde daher die Bildung einer neuen Arbeitsgruppe beschlossen und die Arbeitsgruppe CLC/TC59X/WG23 für Ressourceneffizienz eingerichtet. Diese Arbeitsgruppe wird Normen zu produktspezifischen Themen im Zusammenhang mit der Ressourceneffizienz von Haushaltsgeräten erarbeiten.


Werden Sie Normungsexperte
kasto / stock.adobe.com

Normung aktiv mitgestalten

Verfügen Sie über eine technische Expertise und möchten Sie diese einbringen, um die elektrische Sicherheit und Interoperabilität auf Ihrem Fachgebiet weiter voranzubringen und Innovationen zu fördern? Ausgezeichnet, wir freuen uns auf Sie und Ihr Engagement in der Normung!

Ich möchte Normung aktiv mitgestalten

Ökodesign-Verordnung – was ist das?

EU-Flagge mit weiteren Flaggen im Hintergrund
Sven Hoppe / Fotolia

Ökodesign-Verordnungen sind Durchführungsmaßnahmen auf Grundlage der sogenannten Ökodesign-Richtlinie (2009/125/EG) der Europäischen Union. Die Richtlinie wird seit dem 25. November 2011 durch das Energieverbrauchsrelevante-Produkte-Gesetz (EVPG) in deutsches Recht umgesetzt.

Ziel ist es, die Energieeffizienz und die Umweltverträglichkeit von bestimmten Produkten zu verbessern. Dafür werden verbindliche Mindestanforderungen für das Inverkehrbringen der Produkte in der EU festgelegt, deren Einhaltung die Hersteller mit dem CE-Kennzeichen nachweisen müssen.


Interessiert an Energieeffizienz?

Windrad Energieeffizienz
animaflora / stock.adobe.com

Energieeffizienz ist eine Säule der globalen Entwicklungsziele. Die Anerkennung der Bedeutung der Energieeffizienz bei der Erreichung von Nachhaltigkeitszielen spiegelt einen Paradigmenwechsel wider, da sowohl die Versorgungs- als auch die Nachfrageseite gleichermaßen berücksichtigt werden. Energieeffizienz wird nicht mehr länger nur „gemessen und geschätzt als die negative Menge an nicht verwendeter Energie".

Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie auf unserer

DKE Themenseite Energieeffizienz

Relevante News und Hinweise zu Normen