Roland Bent hält die Eröffnungsrede beim WIMS 2018

Roland Bent hält die Eröffnungsrede beim WIMS 2018

| Phoenix Contact
15.10.2018 Kurzinformation 192 0

Roland Bent hält Eröffnungsrede beim World Intelligent Manufacturing Summit 2018

Roland Bent, Vorsitzender von VDE|DKE, spricht beim WIMS 2018 über die Herausforderung von "Intelligent Manufacturing". Kooperation und internationale Standards sind essenziell, wenn wir die Chancen der smarten und intelligenten Fertigung nutzen wollen, um den Erfolg und den Wohlstand unserer Gesellschaften zu steigern. Nachfolgend ein Auszug aus der Eröffnungsrede.

Kontakt

DKE-Redaktion
Downloads + Links
World Intelligent Manufacturing Summit 2018

World Intelligent Manufacturing Summit 2018

| Phoenix Contact

Roland Bent über Intelligent Manufacturing, Kooperation und internationale Standards

"Intelligent Manufacturing" ist eine Menschheitsaufgabe – und wenn wir auch manchmal als Unternehmen oder auch als Volkswirtschaften im Wettbewerb stehen – diese Aufgabe können wir nur erfolgreich gestalten, wenn wir lernen eng zusammen zu arbeiten. Wir brauchen Kooperation, dann können wir die Chancen der smarten und intelligenten Fertigung nutzen, um den Erfolg und den Wohlstand unserer Gesellschaften zu steigern.

Kooperation ist ein Schlüssel dafür, ein anderer sind internationale Standards. Als jemand, der seit vielen Jahren in die internationale Standardisierung involviert ist, weiß ich wie schwer es oft ist in diesem Prozess zu Ergebnissen zu kommen und einen Konsens zu erzielen. Aber, am Ende gibt es keinen anderen Weg, um eine echte win-win Situation für alle Beteiligten zu erreichen. Um dieses gemeinsame Verständnis für die beste technische Lösung zu erreichen, müssen wir schon in den frühen Phasen der Entwicklung neuer Standards eng zusammen arbeiten. Die deutsche Normung steht dabei absolut für die internationale Standardisierung ein. Wir haben eine lange Geschichte der erfolgreichen Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Kollegen und wir möchten sie einladen, diese auch weiter mit uns fortzusetzen.

Internationale Standards sind der technische Schlüssel für "Intelligent Manufacturing Networks". Internationale Standards sind aber auch ein wichtiger legaler und kommerzieller Schlüssel für offene und faire Marktzugänge. In diesen Tagen, die von immer mehr Protektionismus und Handelsbarrieren gekennzeichnet sind, ist diese Erkenntnis wichtiger denn je. Es ist gut, auch hier wieder zu hören, dass China zu einem offenen und fairen Handel steht und auf die internationale Standardisierung setzt. Wenn wir das volle Potenzial der Digitalisierung zum Wohl unserer Gesellschaften realisieren wollen, dann müssen wir diese Barrieren der physikalischen Welt überwinden. Veranstaltungen wie diese sind wichtig dafür. Sie sind hervorragende Möglichkeiten zum "Networking" untereinander und um Mauern "einzureißen". Lassen sie uns diesen Gedanken der Kooperation leben und eng zusammen arbeiten.

News aus der internationalen Zusammenarbeit