Person, die ein neues elektrisches Fahrzeug von innen antreibt
Tierney / stock.adobe.com
18.12.2018 Kurzinformation

E-Mobility – ja, aber mit dem richtigen Rechtsrahmen!

Im Rahmen des Verbundprojekts DELTA gibt VDE|DKE einen Überblick über aktuelle Problemstellungen und mögliche Lösungsansätze.

Die Zukunft der Mobilität trägt ein „E“ in sich: Nicht nur, dass die umweltfreundliche Elektromobilität dazu beiträgt, die Luftqualität zu verbessern, sondern es wird ebenso die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert. Wie für alle neuen Technologien bedarf es jedoch eines Rechtsrahmens, um eine sichere und verbraucherorientierte Entwicklung zu gewährleisten

Kontakt

Christian Seipel

Viele Regelungen – wenig Einheitlichkeit
Bei einem Blick auf die gegenwärtige rechtliche Regulierung der E-Mobility wird deutlich, dass es zwar einen Rechtsrahmen gibt, dieser aber zersplittert, unübersichtlich und damit wenig verbraucherfreundlich ist. Zu viele Einzelgesetze und Teilregelungen erschweren die Handhabbarkeit. Und dies schadet nicht nur dem Verbraucher, sondern auch der Innovationsförderung in diesem Bereich.

Datenschutzkonforme Elektromobilität
Elektromobilität ist in besonderem Maße auch eine Frage des Datenschutzes – hier scheint es, als ob sich der Gesetzgeber dieser Problematik gegenwärtig noch nicht bewusst ist. So sind nicht nur zahlreiche Akteure eingebunden, auch existieren rund um das Netzwerk Fahren, Laden und Bezahlen zahlreiche Stellen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Systematisierung und Fortentwicklung des Rechts
Die VDE|DKE-Publikation „Rechtliche Herausforderungen der Elektromobilität: Ein Überblick über aktuelle Problemstellungen und mögliche Lösungsansätze“ systematisiert den wesentlichen Rechtsrahmen deutscher und europäischer E-Mobility, und will zugleich einen Ausblick geben, welchen Herausforderungen wir hier in naher Zukunft gesetzgeberisch begegnen müssen.

Interessiert an weiteren Inhalten zu Cybersecurity?

Fokusbild Cybersecurity

Die starke Vernetzung unserer Infrastrukturen ruft einige Bedrohungen der Informationssicherheit und des Datenschutzes bei Systemen hervor. Innerhalb der DKE werden im Bereich Cybersecurity wichtige Sicherheitsfragen behandelt, die sich über die gesamte Laufzeit eines Systems bzw. einer Systemkomponente erstrecken. Ein Hauptziel aus Normungssicht ist dabei, Cybersecurity als Innovationsthema zu verstehen und in den relevanten Bereichen ganzheitlich zu adressieren. Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Cybersecurity

Interessiert an weiteren Inhalten zu Mobility?

Fokusbild Mobility

Die Elektromobilität ist eine Sprunginnovation, die ein neues, übergreifendes Systemdenken erfordert. Um die deutsche Wirtschaft erfolgreich im Bereich Mobility zu positionieren, ist es wichtig, die positiven Effekte von Normen und Standards von Beginn an in den Entwicklungsprozess einzubeziehen und damit voll auszuschöpfen. Gleiches gilt aber auch für die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Mobilität – die Mikromobilität. Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Mobility

Relevante News und Hinweise zu Normen