DKE
DKE
14.12.2004 Kurzinfo 120 0

Technische Daten in der Elektroakustik – eine unendliche Geschichte

Ausführungen zu Nutzen und Anwendung von Normen am Beispiel der DIN EN 60268-4

Technische Daten in der Elektroakustik_Grafik

Erhard Werner, Obmann des Normungsgremium UK 742.6 "Mikrofone und Kopfhörer" hat auf einem Beitrag anlässlich der 23. Tonmeistertagung, Leipzig 2004 (VDT Verband Deutscher Tonmeister) den Nutzen der Normung und die Anwendung von Normen in der Elektroakustik am Beispiel der DIN EN 60268-4 "Elektroakustische Geräte - Teil 4: Mikrofone" deutlich gemacht.

Zusammenfassung des Beitrags:

Damit eine Vorauswahl für eine Erprobung oder die Beurteilung vor einem Kauf möglich ist, sollen Datenblätter die Eigenschaften eines Erzeugnisses möglichst praxisnah widerspiegeln. Der von Generationen von Fachleuten erarbeitete Stand der Spezifikationen gibt dennoch besonders in der Elektroakustik weiterhin reichlich Anlass zu inhaltlichen Auseinandersetzungen. Eine wesentliche Ursache für die Schwierigkeiten liegt in der Wechselwirkung zwischen den voneinander abhängigen technischen Eigenschaften der eingesetzten Geräte und der künstlerisch-subjektiven Beurteilung des Arbeitsergebnisses.

Am Beispiel der Mikrofon-Norm DIN EN 60268-4 wird die Frage der anwendungsbezogenen bevorzugten Daten (z. B. Frequenzgang, Richtungseigenschaften, Rauschen) erörtert. Eine Auswahl ist nicht nur eine Frage herausragender technischer Eigenschaften, sondern auch eine Frage etablierter Meinungen und Erfahrungen verschiedenster Anwender- und Meinungsbildnergruppen. Für eine optimale Verständigung aller Beteiligten zwischen trockenen physikalischen Daten und phantasievollen Beschreibungen mit teils neuen Wortschöpfungen (wie etwa "PMPO" - siehe hierzu unsere separate Mitteilung) ist eine ständige Zusammenarbeit erforderlich, aus der auch die notwendigen Anpassungen und Verbesserungen der weltweit vereinbarten Normen hervorgehen.

Die Normen und Norm-Entwürfe der Reihe DIN EN 60268 bzw. DIN IEC 60268 können bezogen werden bei:

Beuth Verlag GmbH
10772 Berlin
Tel: 0 30 / 26 01 - 0
Fax: 0 30 / 26 01 - 12
E-Mail: info@beuth.de

Kontakt

Gerhard Henninger