DKE
DKE
16.09.2013 Kurzinformation 38 0

Memorandum of Understanding zwischen CEN/CENELEC und ENTSO-E

Erfolgreiche Initiative der DKE zur effizienten und zuverlässigen Stromversorgung in Europa: Verstärkte Zusammenarbeit zwischen dem Europäischen Komitee für Normung (CEN), dem Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und dem Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E)

Kontakt

Johannes Stein

CEN/CENELEC haben ein Memorandum of Understanding (MoU) mit ENTSO-E unterzeichnet. Die drei Organisationen verpflichten sich darin zur ständigen Zusammenarbeit mit regelmäßigem Informations- und Erfahrungsaustausch, insbesondere im Hinblick auf die Erarbeitung der für die effiziente und zuverlässige Stromversorgung in Europa notwendigen europäischen Normen und Netzcodes.

Das MoU soll einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Aufbau des europäischen Energiemarktes leisten und dazu beitragen, dass alle an der Erzeugung und Verteilung von elektrischer Energie beteiligten Akteure von der Anwendung von Normen, die vollständig mit Netzcodes und anderen rechtlichen Bestimmungen in Einklang stehen, profitieren können.

Insbesondere in technischen Fragen zum Thema Smart Grids, die die Einbindung von elektrischem Strom aus dezentralen erneuerbaren Energiequellen unterstützen und Verbraucher befähigen, ihren Energieverbrauch selbst zu kontrollieren und zu steuern, ist ENTSO-E an einer Zusammenarbeit mit den europäischen Normungsorganisationen, insbesondere mit CENELEC, interessiert. ENTSO-E ist in der CEN-CENELEC-ETSI-Koordinierungsgruppe für Smart Grid (SG-CG) vertreten, die für die Erledigung der von der Europäischen Kommission angeforderten Arbeit (unter Normungsmandat M/490, angenommen im Juni 2011) verantwortlich ist.

CENELEC und ENTSO-E koordinieren ihre Aktivitäten, um die Kompatibilität von europäischen Normen sicherzustellen. Auch die von ENTSO-E erarbeiteten Netzcodes mit Markt, Anschluss- und Betriebsvorschriften werden abgestimmt, um als verbindliche EU-Verordnungen von der Europäischen Kommission und den Mitgliedsländern angenommen zu werden.

Mit der praktischen Umsetzung des MoU wurde die CENELEC BT Working Group „Mirror ENTSO-E Activities“, die von der DKE angeregt wurde und unter Vorsitz von Marcus Merkel die Arbeit aufgenommen hat, beauftragt.