DKE
DKE
24.04.2008 Fachbeitrag 77 0

Anforderungen beim Errichten von Niederspannungsanlagen von Baustellen

Interpretationen zur DIN VDE 0100-704 (VDE 0100-704):2007-10 des DKE/UK 221.1

Das für die Norm DIN VDE 0100-704 (VDE 0100-704):2007-10 „Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 7-704: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Baustellen“ zuständige DKE/UK 221.1 „Schutz gegen elektrischen Schlag“ gibt, als Hilfe für die Anwender, folgende Interpretationen zur Norm.

IT-System

Zu Abschnitt 704.411.6.3.1 der DIN VDE 0100-704 (VDE 0100-704):2007-10:

  • Die Übersetzung "Generatoren" in dieser Norm kann präzisiert werden, da im englischen Originaltext von "generating sets", also Stromerzeugungseinrichtungen, die Rede ist. Der Begriff „Stromerzeugungseinrichtungen“ bezeichnet die Kombination von Antriebsmaschine (z. B. Hubkolbenverbrennungsmotor) und Generator. Der Begriff „tragbare Stromerzeugungseinrichtungen“ bedeutet, dass die vorgenannte Kombination tragbar ist. Die Erlaubnis dieses Abschnitts gilt somit, wenn Antriebsmaschine und Generator – als ein Betriebsmittel oder auch als Kombination – tragbar sind. Die Anschlussmöglichkeit für die elektrische Anlage kann durch Klemmen oder Steckdosen gegeben sein.
  • Abschnitt 704.411.6.3.1 besagt, dass tragbare Stromerzeugungseinrichtungen ohne Isolationsüberwachungseinrichtungen ausgewählt werden dürfen. Trotzdem ist darauf zu achten, dass in Deutschland unabhängig von der Art der Einspeisung (Generator fest installiert, ortsveränderlich oder tragbar) die Anlage mit einer Isolationsüberwachungseinrichtung nach DIN VDE 0100‑410 (VDE 0100‑410):2007-06 „Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 4-41: Schutzmaßnahmen - Schutz gegen elektrischen Schlag“, Abschnitt 411.6.3.1, ausgerüstet sein muss.

Schutztrennung

Bei Stromversorgung mit tragbaren Generatorsätzen (in der Regel kleiner Leistung), die ungeerdet sind, wird in der Praxis überwiegend die Schutzmaßnahme Schutztrennung angewendet.

  • Abschnitt 704.413 der DIN VDE 0100‑704 (VDE 0100‑704):2007-10 enthält Angaben zur Anwendung der Schutztrennung mit nur einem Verbrauchsmittel.
  • Nur wenn die elektrische Anlage der Baustelle durch Elektrofachkräfte oder elektrotechnisch unterwiesene Personen betrieben und überwacht wird, ist die Anwendung der Schutztrennung mit mehr als einem Verbrauchsmittel nach DIN VDE 0100‑410 (VDE 0100‑410):2007-06, C.3, zulässig.

Kontakt

Dirk Barthel
Zuständiges Gremium