STS-Logo

Science-to-Standards

| DKE
08.10.2018 Kurzinformation

Interview zum STS-Programm

Andreas Lukaschik teilt uns die Eindrücke seiner Teilnahme am STS-Programm 2015 mit.

Teilnahme am STS-Programm 2015

Andreas Lukaschik - Bild

Zur Teilnahme von Andreas Lukaschik

Andreas Lukaschik nahm von Juni bis Dezember 2015 an unserem STS-Programm teil.

Andreas Lukaschik - Bild

Andreas Lukaschik nahm von Juni bis Dezember 2015 an unserem STS-Programm teil.

  • Thema: Entwicklung einer Systematik zur Bestimmung und Bewertung des höherfrequenten Spektrums von Hochleistungsstromrichtern
  • Gremium: DKE/K 331 Leistungselektronik
  • DKE Referent: Peter Täubl

Seine Erfahrungen

Ich habe am STS-Programm teilgenommen, weil...
Ich habe am STS-Programm teilgenommen, weil ich durch meine Tätigkeit in der VDE Hochschulgruppe in Darmstadt eng mit den Aktivitäten des VDE Young Net verbunden und dadurch zufällig auf das Programm aufmerksam geworden bin.

Meine größte Überraschung aus der Welt der Normung war…
Ein besonderer Anreiz war für mich der direkte Zugang zu den für meine Masterarbeit relevanten Normen. So konnte ich auf aktuelle Informationen aus erster Hand zurückgreifen und musste nicht den sehr komplizierten und beschränkten Zugang der Universitätsbibliothek nutzen. Mittlerweile habe ich durch die Leitung des CIGRE/VDE Young EnergyNet und das Mitwirken an CIGRE Working Groups einen Einblick in internationale Gremienarbeiten bekommen und bin daran interessiert wie die dort erarbeiteten Themen ihren Weg in die nationale und internationale Normung finden.

Mein Engagement in der Normung ist für mich wichtig weil…
Bisher habe ich noch keine persönlichen Erfahrungen mit der Normung gemacht und möchte dies gerne ändern.

Mein Wunsch an die Normungscommunity wäre…
Mein Wunsch an die Normungscommunity wäre es nach außen hin greifbarer zu machen, was Standardisierung auf nationaler und internationaler Ebene bedeutet, wo entsprechende Schnittstellen für die jeweiligen Interessensgruppen der Studierenden und Berufseinsteiger liegen und warum es insbesondere im Rahmen von studentischen Arbeiten bereits wichtig ist sich mit der Standardisierung auseinander zu setzen. Dazu ist es meiner Meinung nach wichtig den Zugang zu den aktuellen Normen für diese Interessensgruppen noch leichter zu gestalten, beispielsweise durch eine direkte Freischaltung des Normenservice für VDE-Jungmitglieder.

Science-to-standards-Programm

STS-Logo

Science-to-Standards

| DKE
13.04.2021

Mit dem „Science-to-Standards“-Programm (STS) unterstützt die DKE Studierende bei der Ausarbeitung ihrer Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten persönlich und finanziell.

Mehr erfahren

Interessiert an unseren Förderprogrammen?

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung innovativer Projekte mit Normungsschwerpunkt.

All unsere Förderprogramme finden Sie auf unserer

Förderprogramm-Seite