VDE-InSite

Login

Hinweise

DKE-Gremium auf einen Blick 

 
DKE/K 711 Sicherheit elektronischer Einrichtungen für Audio/Video-, Informations- und Kommunikationstechnik
Spiegelfunktion zu:
CLC/TC 108X
Safety of electronic equipment within the fields of Audio/Video, Information Technology and Communication Technology
ETSI/TC Safety
Telecommunications Equipment Safety
IEC/TC 108
Safety of electronic equipment within the field of audio/video, information technology and communication technology
Referent
Telefon:
E-Mail:
Gerhard Henninger
+49 69 6308-451
Sekretärin
Telefon:
E-Mail:
Gabriele Gulis
+49 69 6308-357
 
Tätigkeitsbericht 2015

Arbeitsgebiet:
Das DKE/K 711 ist zuständig für die Erarbeitung von Normen auf dem Gebiet der Sicherheit von elektronischen Einrichtungen für Audio/Video-, Informations- und Kommunikationstechnik. Im DKE/K 711 werden die Normungsarbeiten zu Sicherheitsanforderungen an Audio-, Video- und ähnliche elektronische Geräte (DIN EN 60065 (VDE 0860)) mit denen für Einrichtungen der Informations- und Kommunikationstechnik (DIN EN 60950-1 (VDE 0805-1)) zusammengeführt.

Wesentliches Arbeitsgebiet ist die Integration dieser Normen in die neue Gerätesicherheitsnorm IEC 62368-1 (VDE 0868-1).

Tätigkeiten:
Die Norm DIN EN 60950-1 (VDE 0805-1) wurde 2014 in einer neuen konsolidierten Fassung veröffentlicht, die die Ergänzungen DIN EN 60950-1/A12 (VDE 0805-1/A12) und DIN EN 60950-1/A2 (VDE 0805-1/A2) enthält. Dabei enthält die Ergänzung A2 geänderte Festlegungen für Feuchtraumlagerung, Luftstrecken in Primärstromkreisen und für Anschlussleitungen zum AC-Versorgungsstromkreis. Weiterhin wurde ein Verfahren für die Prüfung der Spannungsfestigkeit und die Stoßspannungsprüfung sowie ein neuer Anhang „Leitlinie zum Einbau von Gerätesteckvorrichtungen in transportable Einrichtungen“ hinzugefügt. Im Teil 22 der IEC 60950 „Einrichtungen für den Außenbereich“, der in Verbindung mit IEC 60950‑1 zu verwenden ist, wurden weitergehende Anforderungen an die Entlüftung der Batterie hinzugefügt.

Die Norm DIN EN 60990 (VDE 0106-102) „Verfahren zur Messung von Berührungsstrom und Schutzleiterstrom“ wird gegenwärtig technisch überarbeitet. Diese Norm legt Messverfahren für Gleich- oder Wechselströme mit sinusförmigem oder nicht-sinusförmigem Verlauf fest, die durch den menschlichen Körper fließen können, und Ströme, die durch den Schutzleiter fließen. Zur Zeit der Teil 3 DIN EN 62368-3 (VDE 0868-3) erarbeitet, welcher inhaltlich der bereits vorhandenen Norm DIN EN 60950-21“Einrichtungen der Informationstechnik - Sicherheit - Teil 21: Fernspeisung“ entspricht, jedoch die Terminologie des „Hazard Based Standard (HBS)“ IEC 62368-1 (VDE 0868-1) verwendet.

Ausblick:
Die neue Ausgabe der DIN EN 60950-22 ersetzt die Fassung von 2005; eine Veröffentlichung wird 2016 erwartet.

Die Veröffentlichung der Norm DIN EN 62368-3 (VDE 0868-3) wird für Ende 2016 erwartet.

Neu herausgegebene Normen und Norm-Entwürfe in 2015:
1
12
Seiten
7
301
Seiten
 
Unterkomitees
Dieses Gremium besitzt keine Unterkomitees
Arbeitskreise
DKE/AK 711.0.5
HBSDT-Interpretation
DKE/AK 711.0.6
Software use as safeguard
DKE/AK 711.0.3
Elektrischer Schlag
DKE/AK 711.0.4
Feuer
DKE/AK 711.0.11
IEC 60990
Bestand und Zuständigkeit
61