VDE-InSite

Login

Hinweise

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

es ist soweit: In wenigen Tagen geht unser neuer Webauftritt online – mit neuen Features und Funktionen, modernem Design und spannenden Technikthemen. Bis dahin bitten wir Sie um etwas Geduld. Denn in der Phase der Umstellung ab dem 30. September bis zum 3. Oktober wird unsere Homepage nicht erreichbar sein.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Ihr
VDE/DKE WebTeam

Ladies and Gentlemen,

 

Our new website will be launched in a few days - with new and extended features, a modern design and exciting technology topics. Until then, we kindly ask for your patience as there will be a transition period from September 30 to October 3 during which our website will not be available.
We apologize for any inconvenience.

 

Sincerely,
VDE/DKE WebTeam

DKE-Gremium auf einen Blick 

 
DKE/K 716 Elektrische Systemtechnik für Heim und Gebäude (ESHG)
Spiegelfunktion zu:
CLC/TC 205
Home and Building Electronic Systems (HBES)
Referent
Telefon:
E-Mail:
Antonio Monaco
+49 69 6308-273
Sekretärin
Telefon:
E-Mail:
Sandra Hieser
+49 69 6308-373
 
Tätigkeitsbericht 2015

Arbeitsgebiet:
Das DKE/K 716 arbeitet auf dem Gebiet der Normung der „Elektrischen Systemtechnik für Heim und Gebäude (ESHG)“. Hierbei handelt es sich um Kommunikationssysteme für die Fernsteuerung und das Zusammenwirken elektrischer Geräte im Haus- und Gebäudebereich, die Datenübertragung erfolgt dabei über verschiedene Übertragungsmedien. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem DKE/GUK 715.1, das internationale Vorhaben aus ISO/IEC auf dem Gebiet der elektrischen Systemtechnik für Heim und Gebäude (ESHG) bearbeitet, während das DKE/K 716 den Schwerpunkt auf europäische Normungsvorhaben legt. Die Signalübertragung auf elektrischen Niederspannungsnetzen und „Power Line Communication (PLC)“ wird im Unterkomitee DKE/UK 716.1 „Systeme für die Kommunikation auf elektrischen Niederspannungsnetzen“ behandelt. Als Spiegelgremium zu CENELEC/SC 205A leistet DKE/UK 716.1 Unterstützung in den europäischen Arbeitsgruppen und Projekten.

Tätigkeiten:
In IEC/TC 23 hat sich die Arbeitsgruppe WG 12 „HBES“ etabliert und damit begonnen, die Ergebnisse der europäischen Arbeiten zu Anforderungen an ESHG und an Systeme der Gebäudeautomation (GA) (Normenreihe DIN EN 50491) in die internationale Normungsarbeit einzubringen. Die Schwerpunkte der europäischen Arbeiten an der Normenreihe DIN EN 50491 lagen in den Bereichen Smart Grid und Smart Metering. Aus dem Bereich Gebäudeautomation und Gebäudemanagement wurden weitere Normen und Norm-Entwürfe des Normenausschusses NHRS im DIN unter der Mitträgerschaft der DKE veröffentlicht. Die CLC/TC 205 Arbeitsgruppe
WG 18 befasst sich unter deutscher Federführung mit dem Schnittstellenbereich zwischen Smart Grid und Inhouse. Die Arbeiten der CLC/TC 205/WG 18 werden von Deutschen Experten des DKE/K 716 und DKE/GUK 715.1 unterstützt und mit der IEC/TC 57/WG 21 und IEC PC 118 „Smart Grid User Interface“  abgestimmt. Die CLC/TC 205/WG 18 hat einen Entwurf (prEN 50491-12) für die allgemeinen Anforderungen an die Struktur der Schnittstelle für Anwender der Elektrischen Systemtechnik für Heim und Gebäude (ESHG) und an Systeme der Gebäudeautomation (GA) und Smart Grid in die CENELEC-Umfrage eingebracht. CLC/TC 205/WG 16 befasst sich im Rahmen des Mandats M/441 mit dem Inhouse Display, das über die H1-Schnittstelle an das Smart Meter angeschlossen wird. Hier ist im Laufe des Jahres der Teil 11 der EN 50491 Normenreihe erschienen, welcher die Applikationsbeschreibung einer einfachen externen Verbrauchsanzeige beschreibt. Die Übernahme ins deutsche Normenwerk erfolgt im kommenden Jahr.

Die Rahmenbedingungen für die Interoperabilität von Dienstleistungen und Produkten für den Heimbereich (IFRS) wurden als DIN CLC/TS 50560 veröffentlicht. Sie stellt einen allgemeinen Satz von Regeln auf, die Verbrauchern Sicherheit beim gegenwärtigen und zukünftigen Kauf von Produkten, die von verschiedenen Firmen kommen und die innerhalb einer Installation häufig auf verschiedenen Normen basierend vorhanden sind, ermöglicht.

Der Arbeitskreis DKE/AK 716.0.1 „Normative Beschreibung eines Sicherheitskonzepts für Energiemanagement im Gebäude“ befasst sich mit der Informationssicherheit im intelligenten Heim und Gebäude (Smart Home & Building) und setzte seine Arbeit in Zusammenarbeit mit den beteiligten DKE-Gremien, FNN und dem BSI fort.

Die im letzten Jahr eingebrachten Ergebnisse der umfassenden Untersuchungen von elektromagnetischen Störungen im Frequenzbereich 2 kHz bis 150 kHz haben dieses  Jahr zur Veröffentlichung des CLC/TR 50627 geführt. Das DKE/UK 716.1 hat dieses Vorhaben begleitet.

Ausblick:
Im kommenden Jahr wird die DIN EN 50090-5-3 „Medien und medienabhängige Schichten - Signalübertragung über Funk für ESHG Klasse 1„ erwartet, sowie die DIN EN 50412-4 „Breitbanddienste mit niedriger Übertragungsrate (LRWBS) im Frequenzbereich 2 MHz bis 4 MHz – Kanalzuordnungen“.

Neu herausgegebene Normen und Norm-Entwürfe in 2015:
3
756
Seiten
4
578
Seiten
 
Unterkomitees
Systeme für die Kommunikation auf elektrischen Niederspannungsnetzen
Arbeitskreise
DKE/AK 716.0.1
Normative Beschreibung eines Sicherheitskonzepts für Energiemanagement im Gebäude
DKE/AK 716.0.4
Smart Grid UI (PC 118)
DKE/AK 716.0.5
HBES TC 23/WG 12
Bestand und Zuständigkeit
50