VDE-InSite

Login

Hinweise

DKE-Gremium auf einen Blick 

 
DKE/K 221 Elektrische Anlagen und Schutz gegen elektrischen Schlag
Spiegelfunktion zu:
CLC/BTTF 142-1
Product requirements for low voltage cold cathode and LED installations
CLC/SR 64
Electrical installations and protection against electric shock
CLC/TC 64
Electrical installations and protection against electric shock
IEC/TC 64
Electrical installations and protection against electric shock
Referent
Telefon:
E-Mail:
Dirk Barthel
+49 69 6308-278
Sekretärin
Telefon:
E-Mail:
Simone Sinsel
+49 69 6308-356
 
Tätigkeitsbericht 2015

Arbeitsgebiet:

Das DKE/K 221 mit seinen Unterkomitees ist prinzipiell für die Ausarbeitung von Normen für die Sicherheit und damit zusammenhängenden Fragen für elektrische Anlagen von Gebäuden zuständig. Insbesondere hat es dabei auch für die Koordinierung zwischen diesen Normen und den Normen der zu errichtenden Betriebsmittel für Nennspannungen bis 1 000 V Wechselspannung und bis 1 500 V Gleichspannung zu sorgen. Zudem ist es ohne Spannungsgrenze zuständig für die Normen mit Pilotfunktion, die den Schutz gegen elektrischen Schlag sowohl für Anlagen als auch für Betriebsmittel behandeln.

 

Tätigkeiten: 

Aktuell in Bearbeitung sind Normvorhaben u. a. zu den Themen

  • Schutz gegen elektrischen Schlag von Personen und Nutztieren, mit dem Grundsätze und Anforderungen vorgegeben werden, die gemeinsam für elektrische Anlagen, Systeme und Betriebsmittel gelten (Sicherheitsgrundnorm),
  • Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Schalt- und Steuergeräte,
  • Schutzmaßnahme „Trennen und Schalten“ und die dabei zum Einsatz kommenden Geräte,
  • Medizinisch genutzte Bereiche,
  • Niederspannungsstromerzeugungseinrichtungen,
  • Prüfungen,
  • Photovoltaik- (PV)-Stromversorgungssystemen, sowie
  • Schutz gegen thermische Auswirkungen.

Mit der im Oktober 2015 veröffentlichten DIN VDE 0100-801 (VDE 0100-801) wird der „Energieeffizienz“ - einem wichtigen Bestandteil der Energiewende - erstmals auch im Rahmen der Errichtung von Niederspannungsanlagen Rechnung getragen, in dem Betrachtungen zur Klassifizierung von elektrischen Anlagen in Bezug auf die Energieeffizienz, d. h. zu Maßnahmen der Effizienzsteigerung durchgeführt werden.

 

Ausblick:

Mit der neben PV weiter wachsenden Nutzung von beispielsweise Lithium-Ionen-Batterien und LED-Beleuchtungen wird das Interesse an Niederspannungsgleichstrominstallationen als Lösung für die Versorgung/Installation insbesondere ländlicher Gebiete wie z. B. in Schwellenländern und damit auch die Standardisierung für derartige Anwendungen immer größer.

 

Die Erarbeitung der ersten Deutschen Normungs-Roadmap mit Handlungsempfehlungen zum Thema „Gleichstrom im Niederspannungsbereich“ zur Ermittlung neuer Lösungsansätze für den Einsatz von Gleichstromsystemen mit dem Austausch zwischen Informationstechnik, Elektromobilität, Energietechnik und Gebäudeinstallation steht vor dem Abschluss und auch die Standardisierung zum sicheren Anschluss von Kleinerzeugungsanlagen an Schutzkontaktsteckdosen von Niederspannungsinstallationen befindet sich in der Integration in das bestehende Normenwerk, um einen ungefährlichen Betrieb solcher Anlagen (z. B. PV-Module) sicherzustellen.

 

Smart Grids/Micro Grids gewinnen ebenfalls an Bedeutung beim Errichten von Niederspannungsanlagen. Zusätzliche Anforderungen müssen deshalb definiert werden, die die Integration der globalen Smart-Grid-Konzepte in lokale intelligente elektrische Anlagen sicherstellen. Auch hier ist ein erster Entwurf zum Thema „Intelligente Niederspannungsanlagen“ in Vorbereitung.

 

Darüber hinaus entstehen immer neue Herausforderungen, neue technische Innovationen in die Normung zu integrieren, die durch die bisher existierenden Anforderungen noch nicht ausreichend abgedeckt sind. Diese gilt es auch zukünftig zu identifizieren und abzudecken.

Neu herausgegebene Normen und Norm-Entwürfe in 2015:
0
0
Seiten
2
50
Seiten
 
Unterkomitees
Zukunftsfähige Elektroinstallationen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz gegen thermische Auswirkungen/Sachschutz
Bauliche Anlagen für Menschenansammlungen
Elektrische Anlagen in medizinischen Einrichtungen
Arbeitskreise
DKE/AK 221.0.1
Internationale Zusammenarbeit
DKE/AK 221.0.2
Begriffe
DKE/AK 221.0.3
Allgemeine Bestimmungen für Betriebsmittel
DKE/AK 221.0.7
Erhöhte Ableitströme
DKE/AK 221.0.9
Systemaspekte
DKE/AK 221.0.4
Schutz gegen elektrischen Schlag - Gemeinsame Anforderungen für Anlagen und Betriebsmittel
DKE/AK 221.0.5
DIN VDE 0100-530 ohne 534, Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel - Trennen, Schalten und Steuern
Bestand und Zuständigkeit
92