VDE-InSite

Login

Hinweise

DKE-Gremium auf einen Blick 

 
DKE/K 132 Zuverlässigkeit
Spiegelfunktion zu:
CLC/SR 56
Dependability
IEC/TC 56
Dependability
Referent
Telefon:
E-Mail:
Rudolf Brandner
+49 69 6308-390
Sekretärin
Telefon:
E-Mail:
Maria Munoz
+49 69 6308-323
 
Tätigkeitsbericht 2015

Arbeitsgebiet:

Das DKE/K 132 arbeitet als Spiegelgremium des IEC/TC 56 auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit, worunter die Fähigkeit eines Produktes oder technischen Systems zu verstehen ist, die geforderte Qualität auch über einen längeren Zeitraum beizubehalten.

 

Tätigkeit:

Im Berichtszeitraum arbeitete das Gremium intensiv an der Gestaltung der IEC 60812 „Fehlzustandsart- und -auswirkungsanalyse (FMEA)“ und brachte entsprechende Stellungnahmen in der IEC ein.

Weiterhin wurden im Berichtszeitraum national die Normen DIN EN 60300-1 „Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 1: Leitfaden für Management und Anwendung“, DIN EN 62741 „Leitfaden zur Darlegung von Zuverlässigkeitsanforderungen - Der Zuverlässigkeitsnachweis“ und die DIN EN 62740 „Grundursachenanalyse“ übernommen und herausgegeben.

Darüber hinaus wurden die deutsche Entwürfe der E DIN EN 62853 „Zuverlässigkeit offener Systeme“, E DIN EN 61709 „Elektrische Bauelemente - Zuverlässigkeit - Referenzbedingungen für Ausfallraten und Beanspruchungsmodelle zur Umrechnung“, E DIN EN 60300-3-10 „Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-10: Anwendungsleitfaden - Instandhaltbarkeit und Unterstützbarkeit“, E DIN EN 61078 „Techniken für die Analyse der Zuverlässigkeit - Zuverlässigkeitsblockdiagramm und Boole’sche Verfahren“, E DIN EN 60812 „Fehlzustandsart- und -auswirkungsanalyse (FMEA)“, E DIN EN 61163-2 „Zuverlässigkeitsvorbehandlung durch Beanspruchung - Teil 2: Bauelemente“ erstellt und herausgegeben.

 

Ausblick:

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Aktivitäten des DKE/K 132 im nächsten Berichtszeitraum ähnlich hoch sein werden, wie dies im aktuellen Berichtszeitraum der Fall war. So kann die Fertigstellung der IEC 60300-3-3 „Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-3: Anwendungsleitfaden – Lebenszykluskosten“, IEC 61703 „Mathematische Ausdrücke für Begriffe der Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Instandhaltungsbereitschaft” und IEC/IEEE 62550 „Ersatzteilbeschaffung“ erwartet werden.

Neu herausgegebene Normen und Norm-Entwürfe in 2015:
3
162
Seiten
6
843
Seiten
 
Unterkomitees
Dieses Gremium besitzt keine Unterkomitees
Arbeitskreise
DKE/AK 132.0.1
Überarbeitung der FMEA-Norm IEC 60812
Bestand und Zuständigkeit
158