VDE-InSite

Login

Hinweise

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

es ist soweit: In wenigen Tagen geht unser neuer Webauftritt online – mit neuen Features und Funktionen, modernem Design und spannenden Technikthemen. Bis dahin bitten wir Sie um etwas Geduld. Denn in der Phase der Umstellung ab dem 30. September bis zum 3. Oktober wird unsere Homepage nicht erreichbar sein.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Ihr
VDE/DKE WebTeam

Ladies and Gentlemen,

 

Our new website will be launched in a few days - with new and extended features, a modern design and exciting technology topics. Until then, we kindly ask for your patience as there will be a transition period from September 30 to October 3 during which our website will not be available.
We apologize for any inconvenience.

 

Sincerely,
VDE/DKE WebTeam

Mitteilungen zur Normungsarbeit 

Sicherheitstechnische Systeme für die Prozessindustrie 

Eine Information des DKE/GK 914 "Funktionale Sicherheit elektrischer, elektronischer und programmierbarer elektronischer Systeme (E, E, PES) zum Schutz von Personen und Umwelt" über die beabsichtigten Änderungen im Zuge der Überarbeitung der IEC 61511 und DIN EN 61511 (VDE 0810)

14.01.2013 

Die Sicherheitsgrundnormen für funktionale Sicherheit der Reihe IEC 61508 waren 2010 in ihrer 2. Ausgabe erschienen und wurden 2011 als Reihe DIN EN 61508 (VDE 0803) in Deutschland über­nommen. Die Reihe IEC 61511:2003, in Deutschland DIN EN 61511 (VDE 0810):2005 „Funktionale Sicherheit - Sicherheitstechnische Systeme für die Prozessindustrie“ beruht auf der ersten Ausgabe der IEC 61508. Sie wird deshalb vom zuständigen IEC/SC 65A ebenfalls überarbeitet. 

In die Überarbeitung fließen Erfahrungen mit der Anwendung der ersten Ausgabe ein. Es ist beabsichtigt, folgende wichtige Änderungen aufzunehmen:

    • Anpassung der Definitionen zur früheren Nutzung und der Bedingungen, unter denen diese herangezogen werden kann. Die Benennung „frühere Nutzung“ wird in der zur Zeit gültigen DIN EN 61511 (VDE 0810):2004 für die Benennung „prior use“ nach IEC 61511 verwendet. DKE/GK 914 berät jedoch darüber, für die Neuausgabe der DIN EN 61511 (VDE 0810) diese Benennung „frühere Nutzung“ durch die in der deutschen Fachöffentlichkeit übliche Benennung „betriebsbewährt“ zu ersetzen. Eine vom Hersteller festgestellten Betriebsbewährung (proven in use) wird in der künftigen IEC 61511 voraussichtlich nicht mehr beschrieben werden.
    • Anpassung der Definitionen von Typ A- und Typ B-Geräten. Typ A ist beispielsweise ein Feldgerät, Typ B eine Steuerung.
    • Anforderungen zur IT-Sicherheit
    • vereinfachte Anwendung der Hardwarefehlertoleranz (HFT). Sie ist jetzt unabhängig vom Anteil sicherer Ausfälle.
    • Die Kennzahl „Anteil der sicheren Ausfälle“ (safe failure fraction, SFF) wird in der neuen Ausgabe der IEC 61511 nicht mehr verwendet.
    • Für die Berechnung von Fehlerraten sind vorzugsweise Erhebungen der Endanwender zu verwenden.
    • Anforderungen für die Überbrückung von PLT-Schutzeinrichtungen.
    • Neuformulierung des gesamten Abschnittes zur Anwendungssoftware.

IEC/SC 65A hat hierzu die Committee Drafts (CD) 65A/622/CD, 65A/625/CD und 65A/627/CD veröffentlicht. Auf deren Basis erschienen nun die deutschen Normentwürfe E DIN EN 61511-1 (VDE 0810-1), E DIN EN 61511-2 (VDE 0810-2) und E DIN EN 61511-3 (VDE 0810-3).

Die Internationalen Normen der 2. Ausgabe werden voraussichtlich wieder europäisch und national übernommen werden.

Eine ausführliche Erläuterung der geplanten Änderungen finden Sie auf der rechten Seite unter "Downloads + Links". In dieser wird, wie oben erläutert, die Benennung „frühere Nutzung“ verwendet und nicht „betriebsbewährt“.

Besuchen Sie auch die Webseite des VDE zur funktionalen Sicherheit www.vde.com/funktionale-sicherheit.

Die genannten Normen und Entwürfe können im VDE VERLAG bezogen werden.

Kontakt

DKE  Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE
DKE/GK 914
Rolle, Ingo
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 6308-291
Fax: +49 69 6308-9291
ingo.rolle@vde.com